Rote Zahlen und dunkle Augenringe

Wir sind hier doch Freunde und können uns auch derart austauschen, oder? Klaro. Bros und Sis 4 life und so. Ghettofaust!

Es gibt tausende von Dingen die ich machen und davon berichten möchte. Insbesondere Dinge, die ich zuvor noch nie gemacht habe und ausprobiere um dann den Aha-Moment zu haben mit „Das ging voll daneben.“ oder „Wow geil… Massenproduktion!“. Aber wer auch nur einmal in einem Bastel-Handarbeitladen war, der weiß, dass man für jedes NEUE auch viele NEUE Dinge erwerben muss. Da braucht man speziellen Kleber und lustige Utensilien, die man dann verarbeitet und ohne dieses neonpinke Blabla kann man Blubblubb nicht machen (Hier wird gerade geschossen und das beängstigt mich so ein bisschen, aber es fehlen die schmerzerfüllten Schreie… oh… Sirene!). Zurück zu Wichtigerem. Nun ist jedes neue Projekt verbunden mit dem Gang in einen Laden, der einem das Geld aus der EC-Karte saugt. Was an sich nicht schlimm ist, denn das ist nunmal die Definition eines Hobbies. „Ich weiß nicht wohin mit meiner Kohle, investiere ich es statt in Essen halt in Dinge die mich vermeintlich interessieren könnten.“

Nun bin ich Ottonormalarbeitnehmer. Ich verdiene so viel, dass ich bei manchen Produkten sogar das kaufen kann auf dem ein Mensch einen BIO-Aufkleber geklebt hat oder zumindest ein BIO vor den Produktnamen. Ab und an gönn ich mir auch einen Kinobesuch und mein Kleiderschrank ist gut gefüllt mit Dingen, die ich irgendwann ganz sicher anziehen werde wenn ich darin nicht mehr absolut bescheuert aussehe.

Doch um regelmäßig in neue Projekte zu stürzen, müsste ich so sehr viel mehr verdienen, weil der ganze Kram so unglaublich teuer ist. Was ich hier nicht anprangere aber „Hey ihr Profi-Crafter, WIE MACHT IHR DAS?“ Sagt ihr euch, dass ein Dispo dazu da sein muss um ausgenutzt zu werden oder werdet ihr gesponsert oder habt ihr alle so tolle Jobs bei denen ihr zwar kaum arbeiten müsst (weil ihr so viel Zeit habt noch nebenbei so viel Kram zu machen) aber trilliarden von Geld verdient, dass es egal ist, wenn alles was ihr in eure Taschen packt gut und gerne mal in Gold aufgewogen werden könnte. Jeder Besuch bei idee und Co. sieht so aus:


via GIPHY

Ich hatte Anfang des Jahres den guten Vorsatz auch nur Dinge zu kaufen, die ich auch wirklich verwenden werde bzw. nur einzukaufen, wenn ein bestimmtes Projekt am Start ist. Aber soll ich euch was sagen? Ich habe nichts gekauft, weil kein Geld da war um sich überhaupt Gedanken über ein Projekt zu machen. Nun könnte man sagen, dass ich einfach nicht mit Geld umgehen kann, was vielleicht auch der Fall ist, aber das können doch diese fancy instagram-Mädchen mit ihren hippen Craftblubbsdibla-Dingen doch auch nicht. Oder? Oder? Also woher um alles in der Welt nehmt ihr das Geld?

Ein weiterer Faktor, der mich von Neuentdecken abhält ist die Zeit. Ich sitze 42 Stunden die Woche in einem Büro und spiele da Supportmensch. Dann juckel ich jeden Tag insgesamt zwei Stunden durch Hamburg um dann zu Hause anzukommen. Meint ihr allen ernstes ich werfe dann meine viel zu schwere Tasche in die Ecke und mache mich ran an neue und freshe Projekte? Mein Job saugt alles was an Lebensfreude und -energie in mir stecken könnte aus mir heraus wie Spike wenn er einen schlechten Tag hat.


via GIPHY

Am Wochenende bin ich stolz auf mich, wenn ich es schaffe mir Kleidung um den Körper zu wickeln um dann in einen Supermarkt zu huschen um Dinge zu kaufen, die ich dann sowieso nicht koche, weil mir die Energie dazu fehlt. Ansonsten liege ich komatös auf dem Sofa und warte einfach nur darauf bis es wieder Montag ist. Weil es gibt immer einen Montag. Woher nehmt ihr also diese Zeit? Habt ihr kein Sozialleben? Keine anderen Verpflichtungen? Arbeitet ihr nur 10 Stunden in der Woche? Bin ich vielleicht der einzige Mensch, der weiß, dass so ein Tag nur 24 Stunden hat?

Deswegen also und darum ist es so still. Ich bin superpleite und habe verdammt viel von diesem keine Zeit. Und wer mir nun verrät wie man das trotz dieser beiden Faktoren hinkriegt einen DIY-Blog aufrecht zu erhalten, der teile mir dies gerne mit. Ich habe nämlich keine Ahnung. In diesem Sinne: Ich geh jetzt mal aufs Sofa. Bald ist ja wieder Montag (Eigentlich habe ich Urlaub aber dann macht der Schluss den ich im Kopf hatte keinen Sinn und ihr versteht, künstlerische Freiheit und so.).

Advertisements

5 Gedanken zu “Rote Zahlen und dunkle Augenringe

  1. Ich habe zwar keinen DIY-Blog, antworte aber trotzdem mal: Ich kaufe nichts von dem fancy Scheiß, weil das für mich nicht der Sinn von DIY ist. Ich bin ein Messie vor dem Herrn und sammle einfach alles, was kein anderer vorher geschafft hat, in den Müll zu schmeißen. Und viele wissen das und geben mir dann ihr Sammelsorium. Wenn ich etwas kaufen muss, versuche ich, Sonderangebote abzuwarten. So viel zu meinem Material.
    Und zu der Zeit: Ich glaube, es gibt einfach Menschen, deren Tag 48 Stunden hat.

    Gefällt mir

    1. Das ist genau das Ding. Ich möchte nicht tausend von Dingen anhorten, die ich eventuell mal brauchen könnte. Ich möchte konkrete Projekte umsetzen und dabei Dinge entdecken, die mir Freude bereiten. Es ist also kompliziert. 🙂

      Gefällt mir

      1. Man kann ja auch gezielt anhorten 😉 Braucht dabei aber Geduld. Oder du bittest andere. Wenn viele dir auf einmal etwas geben, hast du auch die gewünschte Menge, ohne lange warten zu müssen (z.B. Tetrapacks oder so)

        Gefällt mir

      2. Da hast du wohl in gewisser Hinsicht Recht nur das widerspricht meinem Ziel mich zuzumüllen mit Dingen aus denen ich dann vielleicht doch nichts machen möchte und Dinge wie Stoffe oder bestimmte Perlen oder … was auch immer, lassen sich nicht mal eben so zusammensammeln. Die grundsätzliche Frage, die ich mir stelle ist einfach, wie das Andere finanzieren. Ich versteh es nicht.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s