Geschenke einpacken für Anfänger

Geschenke einpacken liegt mir nicht. Ist sicher so ein Generationsvererbungsding. Schon meine Mutter konnte das nicht. Meistens schaffte sie es das Papier so knapp abzuschneiden, dass das Geschenk nicht mehr reinpasste und gestückelt werden musste. Wenn sie mit Geschenkband lustige Kringel produzieren wollte, um das Geschenk aufzupeppen, dauerte das ewig und lullerte trotz minutenlanger Bearbeitung, lustlos in der Gegend rum. Ich für meinen Teil ging dahin über, einfach jedes noch so kleine Geschenk in Tonnen von Papier zu wickeln. Für die Sicherheit noch ne ganze Rolle Tesafilm verbraucht, fertig. Die Reaktionen darauf sahen dann in etwa so aus.


via GIPHY

Oder ich stürzte mich auf die Alufolienalternative. Das hält bombig und sieht super abgespaced aus. Dieses Jahr sollte es anders werden. Da ich im neu erwachten Bügelperlenwahn war, kam ich auf die großartige Idee damit meine Geschenke zu verzieren. Benötigt:

  • Bügelperlen
  • Vorlagen für Schleifen, Sterne, Schneeflocken, etc
  • Bügeleisen
  • Washitape
  • Packpapier
  • Tesafilm
  • Sekundenkleber oder Heißklebepistole
  • Schere

IMG_6085_Fotor

Und ab geht die Lucy. Bügelperlengedönse zusammenfummeln. Dabei ganz viel Bier trinken. Und bei jeder Perle, die zu Boden fällt, nen Kurzen. (Super Idee für einen Jungesellinenabschied. Mit „lustigen“ Shirts krummbuckelig um den Wohnzimmertisch sitzen, Pixelpenisse in neonfarben basteln und dabei Helene Fischer hören.) Die Geschenke nun wundervoll in das Packpapier einwickeln. In meinem Fall möchte ich ein Geschenkband vorgaukeln, weswegen ich mit Washitape einmal um die kurze Seite und einmal um die lange Seite tüddel. Sekundenkleber raus und das Schleifchen oben drauf geklebt. Fertig ist das Geschenk. Alternativ kann man hier z.B. eine Lichterkette basteln oder statt des Packpapiers Papier aus dem Drucker verwenden. Der Phantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

In diesem Sinne, fröhliches Einpacken und Verschenken.


via GIPHY

Advertisements

2 Gedanken zu “Geschenke einpacken für Anfänger

  1. Du? Nicht einpacken können. Also Fräulein, Du schenkst wie ein Profi: Sieht außen HUIIIH aus, ist innen etwas TOLLES und überhaupt. Das mit dem Tesa das bin ich :)))) Tesa und viel Zeitungspapier und zwischendrin Katzenhaare und ein Kaffeefleck… Und das, obwohl ich mir echt wahnsinnige Mühe gebe…
    Und die Schleife musste ich leider schon abmachen, weil mein Mitbewohner dran lutschte..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s