Marmeladengläser ohne Marmelade

Wenn man auf pinterest herumschlendert und sich ein bisschen durch die D.I.Y.-Ideen klickt, trifft man immer wieder auf die Idee Marmeladengläser mit Tierfiguren zu bekleben, die zuvor mit Farblack besprüht wurden. Die Idee fand ich schon immer sehr schön, zumindest sah es bei allen anderen immer schön und simpel aus, weswegen ich die Umgestaltung meines Zimmers zum Anlass nahm es auch auszuprobieren.

Eine der Anleitungen findet man z.B. hier.

Alles was man dafür braucht sind Figuren, Marmeladengläser und Lack in der gewünschten Farbe. Und hier kommt schon der erste Knackpunkt. Wenn man solche Figürchen kaufen möchte, weil man keine davon zu Hause rumliegen hat, ist man fast gezwungen auf das Angebot der Firma Schleich zurückzugreifen. Und wer noch nie vor so einem Regal stand mit diesen Tierchen, dem sei gesagt „Alter Lachs… die sind echt teuer.“ Man muss mit mindestens vier Euro pro Tierchen rechnen. Was ich schon ziemlich happig finde. Nachdem ich also bei ToysRUs eine kleine Auswahl beisammen hatte, lief ich noch ein bisschen im Laden herum. Und da sah ich sie. Zombies. Ich war verliebt. Um es kurz zu machen, die waren minimal teurer als das Häschen und die Eule und der Otter und der Wolf, die ich in meinen Händen hatte, aber Zombies!!! Die Figuren sind von Beluga Spielwaren und nennen sich Zombiezz.

Zu Hause angekommen verzog ich mich in den Keller mit der Dose Farblack, Fenster auf und losgesprüht. Auf der Dose stand was von wegen „Oberfläche vorher anrauhen“. Also ein bisschen Schmirgelpapier genommen und die Deckel angerauht. So ein bisschen. Ich sprühte, fühlte mich dabei wie ein ganz cooler Sprayer und war versucht spontan ein kleines Graffitti an die Wand zu sprühen. Das einzige was mich davon abhielt war die Tatsache, dass alles was ich auf die Deckel sprühte lustlos von selbigem tropfte. Also einfach mehr Farbe!!!! Auffällig war, dass es genau an den Stellen nicht ordentlich halten wollte, an denen ich gewissenhaft angerauht hatte. Blöde Kackscheiße.

IMG_5814_Fotor IMG_5820_Fotor

Am nächsten Tag stapfte ich in den Keller und durfte feststellen, dass insbesondere der Rand der Deckel relativ farbfrei war. Beim „Ich pack einfach mal mit den Fingern drauf“-Check fühlte sich alles ziemlich getrocknet an, weswegen ich einfach noch mal ne Ladung Lack drüberballerte. Nach einigen Sekunden bildeten sich aber seltsame Wellen auf dem Deckel. Ich verließ den Keller ziemlich zügig, weil was ich nicht sehe ist nicht da und vielleicht beruhigt sich die Farbe, wenn ich nicht im Raum bin. Es hieß wieder warten. Laut dawanda ist der Zeitaufwand 2 Stunden. Können wir uns bitte darauf einigen bei Anleitungen für solche Sachen, wie bei Backrezepten auch, diese zu unterteilen in „Zeit in der ich aktiv was machen muss“ und „Zeit die ich mit stumpfem Warten vergeude“?

Zwei Tage später begutachtete ich mein Werk. Ich war… naja es war besser als die Geschichte als ich versuchte Dreiecke auf ein kleines Regal zu pinseln. Aber wirklich schön ist auch was Anderes. Demotiviert trug ich meine Deckel nach oben in die Wohnung und rupfte lustlos die Reklame runter.

IMG_5821_FotorIMG_5822_FotorIMG_5824_Fotor An manchen Stellen bekam ich die Werbung, die ich als Unterlage verwendete, nicht mehr ordentlich ab. Zum Teil blitzte noch das ursprüngliche Muster durch die dünne Schicht Lack. An den Stellen, an denen ich es zu gut gemeint hatte, hatten sich lustige Muster gebildet. Wegwerfen konnte ich das ja nun aber auch nicht, denn was macht man mit Marmeladengläser ohne Deckel? Eine rein rethorische Frage. Gibt sicher zig Ideen was man daraus machen kann, ich wollte aber meine kleine Zombie-Armee auf dem Regal und war nicht gewillt noch mehr Geld dafür auszugeben. Also ran an die Zombies und den Kleber.

IMG_5825_Fotor IMG_5826_Fotor IMG_5827_Fotor IMG_5828_FotorWas soll ich sagen. Der Tisch wurde erstmal eingeweiht. Dann quoll der Kleber, weil ich es zu gut meinte, wie Omma an Heilig Abend mit dem Nachschlag, überall raus. Mit Wattestäbchen versuchte ich alles ein bisschen zu retten.

Das Ergebnis eher so semi und müsste ich das Zeuch verschenken, würde ich noch nen 50er oben drauf legen. Als Bestechung. Aber alles egal denn wer achtet bitte auf die miserabel angemalten Deckel wenn er sich die supercoolen Zomie-Armee auf meinem Regal angucken kann? Eben! In diesem Sinne. Erstmal The Walking Dead gucken. Also die Staffel, die es momentan auf DVD gibt… weil ich habe ja kein Sky und … ähm… Daryl… ich bin gleich da!

IMG_5829_FotorIMG_5830_Fotor

Advertisements

2 Gedanken zu “Marmeladengläser ohne Marmelade

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s